WLAN im Urlaub
Immer wieder bekomme ich Anfragen wie die folgende in mein eMail-Postfach.

“Wir fahren Ende Juni an den Gardasee in eine Ferienwohnung ohne WLAN. Wie habe ich die Möglichkeit an meinem Handy über Wlan erreichbar zu sein bzw. auch mal mit dem Tablet oder Laptop im Internet surfen zu können? Wir sind eine Woche unterwegs….”

Die Antwort darauf ist eigentlich ganz einfach. Denn um auch am Urlaubsort, im Hotel, der Ferienwohnung oder im Wohnmobil über WLAN zu verfügen benötigen Sie nur zwei Dinge:

Mobile WLAN Router

1. Einen mobilen WLAN-Router

Der Router (zu deutsch “Verteiler”) holt sich per Mobilfunk (UMTS o. LTE) mobiles Internet. Diese mobile Internetverbindung wandelt der Router in ein WLAN-Signal um. Das WLAN-Signal kann dann von Ihrem Smartphone, Tablet, Laptop, etc. genutzt werden. So wie Sie es vermutlich auch von Ihrem WLAN zu Hause kennen.

Damit alles funktioniert, benötigen Sie eine Prepaid-SIM Karte für mobiles Internet.

Meine aktuell favorisierten WLAN Router Modelle:

  1. » Huawei E5577-320 (ca. 80,- €, top Preis-/Leistung)
  2. » TP-Link M7350 (ca. 70,- €, top Preis-/Leistung)
  3. » Huawei E5576 (ca. 52,- €, gutes Basis-Modell)
  4. » Netgear Nighthawk M1 (ca. 290,- €, Premium Alleskönner)

SIM-Karte fürs Ausland

2. Prepaid SIM-Karte fürs Ausland

Früher boten deutsche SIM-Karten häufig nur Nottarife fürs Ausland, die recht teuer waren. Dank einheitlicher EU-Regelungen hat sich das längst geändert. Meine klare Empfehlung ist hier die “Congstar – Prepaid wie ich will” SIM-Karte. Damit zahlen Sie nur was Sie vorab festlegen und sind so völlig flexibel:

Congstar Prepaid Tarif fürs Ausland

Einfach hier die Prepaid Karte anfordern, im Congstar Kundenbereich jederzeit flexibel den gewünschten Tarif einstellen oder Datenpässe nachbuchen und schon haben Sie ihr mobiles WLAN Internet fürs Ausland. Zur Verfügung gestellt vom mobilen WLAN Router.

Damit verfügen Sie im Urlaub jederzeit über “WLAN für die Hosentasche”. Egal ob Italien, Spanien, Frankreich oder wohin es Sie eben hinzieht…

Eine weitere Möglichkeit sind SIM-Karten direkt aus dem Ausland oder spezielle Auslandskarten, die ich gleich aufliste. Die sind insgesamt etwas teurer, aber direkt mit hohen Datenvolumen buchbar. Und der größte Vorteil: sie sind auch für Länder außerhalb der EU verfügbar.

Meine Favoriten für Prepaid SIM Auslandskarten sind:

  1. » SimlyStore
  2. » BeachSIM

Besonders mit SimlyStore habe ich gute Erfahrungen gemacht.

3. SIM-Karte in den Router stecken, anschalten = WLAN für alle und alles!

Kleine Schritt für Schritt Anleitung

1. Um eine mobile Internetverbindung herzustellen, stecken Sie die SIM-Karte in den dafür vorgesehen Schlitz und schalten den Router anschließend ein.

2. Jetzt baut der Router eine mobile Internetverbindung auf und strahlt diese 10 -15 Sekunden später als WLAN-Signal an seine Umgebung ab.

3. Öffnen Sie nun die WLAN-Einstellungen in Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop. Dort wird Ihnen das WLAN-Signal angezeigt.

4. Wählen Sie das WLAN-Netz des Routers aus und geben den WLAN-Sicherheitsschlüssel (Wi-Fi Key) ein. Das ist ein einmaliger Vorgang, den Sie danach nie wieder machen müssen. Der Sicherheitsschlüssel befindet sich meist unter dem Akku-Deckel.

5. Fertig! Ihr Smartphone, Tablet oder Notebook ist nun mit WLAN versorgt.

Bilder auf der Seite: Fotolia.com – Markus Bormann, Oleksiy Mark

4 Kommentare

    • Der WLAN Router ist nur die Hardware, wie ein Computer, Smartphone oder dein Router zuhause, dafür bezahlst du nur einmalig den Kaufpreis, sonst nichts.

  1. Ich habe einen mobilen WLAN-Router bekommen und möchte nun eine Prepaid Simkarte nutzen. Wo bekomme ich eine solche und nennt sich eine Simkarte für einen mobilen WLAN-Router

    • Du benötigst einfach nur eine ganz normale SIM-Karte mit einem Tarif der Datenvolumen beinhaltet.

Kommentare sind deaktiviert.